Texte · Übersicht

Wie therapeutisch sind Lachgruppen?

Die disziplinarische Funktion der Schadenfreude –
oder: Die Ambivalenz des Lachens

Ebbe und Flut des Zwerchfells

Das Komische als schamauslösende Bedingung (Gelotophobie)

Wie komisch ist Humor?

Die Gelotophobie

Lachen in der Gruppentherapie

»Weniger ist mehr« - die Reduktion zum kleinen Glück

Humor und Lachen: Spekulationen, Theorien und Ergebnisse der Lachforschung

Sinnvoller Widersinn - oder: Wie man trotzdem lacht ...

Paradoxe Doppelbindungen und komische Kontraste:
• Das kreative Prinzip der Humorentstehung

Von der Heilkraft des Humors

Therapeutische Erfahrungen mit Lachen

Therapeutischer Humor - ein Überblick

Dem Dressurgewissen ins Gesicht lachen - Das Humordrama

Humor als Therapie

Lachen - Lächeln - Heiterkeit

Lachen ist die beste Medizin

Welchen Stellenwert hat der Humor in unserer Zeit?
Oder: Was können wir von Kindern lernen?

Radikale Diskontinuität

«Weniger wäre besser gewesen ...». Das Grundprinzip des Humors

Wie unlogisch ist doch die Logik!

Unfreiheit in der Freiheit

Humor und Postmoderne

Humor und Heiterkeit: Die wiederentdeckten Therapeutika

Heilsamer Humor

Die Bedeutung des Lächelns in der Psychotherapie

Die Geschichte des Therapeutischen Humors

Die Heilkraft des Lachens

Den Widrigkeiten des Lebens trotzen:
Humor in der Behandlung von behinderten Kindern

Epoché und Reduktion in der Psychotherapie

Ressourcenorientierte Traumatherapie und Lebensgefühl

Aktive Steuerung von Übertragung und Gegenübertragung bei tiefenpsychologisch
fundierter Kurztherapie

Trotzdem Ja zum Leben sagen - die Heilkraft des Humors

1. EMDR-unterstützte Thematisierung bei psychodynamisch fundierten Fokaltherapien
2. Thematisierung

Humorspiele

Dossier «Centro Adleriano»

• Literaturliste
© 2007. Copyright by Dr. Michael Titze
Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte von www.michael-titze.de dienen ausschliesslich der persönlichen Information und sind nicht für den kommerziellen Gebrauch bestimmt.
Eine Reproduktion und /oder Weiterverwendung der Inhalte über den persönlichen Gebrauch hinaus ist nicht gestattet. Nachdruck, Aufnahme in Online-Dienste und Vervielfältigung der redaktionellen Inhalte einschliesslich Speicherung und Nutzung auf optischen und elektronischen Datenträgern sind nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung gestattet. Wird die Zustimmung erteilt, müssen die Website und der Autor explizit erwähnt werden.
Jeder Verstoss gegen diese Bestimmungen wird gerichtlich verfolgt.
Urheberrechtlich geschützt sind alle Inhalte, auch die Texte der Nachrichtenagenturen.